Ceranfeld reinigen – Weg mit dem Schmutz!

ceranfeld reinigenWer sein Ceranfeld täglich benutzt weiß, dass es immer wieder dazu kommen kann, dass Schmutz auf die Oberfläche des Kochfeldes gelangt. Dies ist sieht nicht nur unschön aus, sonder kann sich auch in die Oberfläche brennen. Damit ihre Küche wieder glänzt und der Schmutz von ihrem Ceranfeld verschwindet, erklären wir in 6 Tipps wie sie eine Verschmutzung dauerhaft vermeiden können und vor Allem, wie sie das Ceranfeld vor Schmutz schützen können, damit sie dieses gar nicht erst reinigen müssen.

Entfernen sie den Schmutz jetzt!

Ein Ceranfeld gewinnt in vielen Haushalten immer mehr an Aufmerksamkeit und ist in vielen Haushalten gar nicht mehr wegzudenken. Ein Ceranfeld ist vielseitig einsetzbar, ist schnell und arbeitet sparsam. Der Begriff Ceran sorgt jedoch in vielen Kreisen für Verwirrung. Ceranfeld-Test.com klärt auf – Ceran bezeichnet eine bestimmte Art von Glaskeramik der Firma SCHOTT. Diese haben eine Glaskeramikoberfläche namens SCHOTT Ceran entwickelt, auf welche viele Hersteller vertrauen. Diese Oberfläche bedarf deshalb einer demensprechenden Pflege und sollte nicht einfach so vernachlässigt werden. In den folgenden 6 Tipps zeigen wir dir wie du dein Ceranfeld professionell und rückstandslos reinigen kannst, ohne das Rückstände verbleiben. Auch hartnäckiger Schmutz wird kein Problem mehr sein!

Tipp Nummer 1 - Reinigen sie das Ceranfeld täglich!
Dass ein Ceranfeld eine besondere Pflege benötigt, sollte spätestens jetzt klar sein. Doch damit sich der Schmutz nicht ins Kochfeld einbrennt, sollte man Essensrückstände direkt nach dem Kochen entfernen. Dies funktioniert am besten mit einem alten Lappen oder einem Schwamm. Da Ceranfelder aus Glas bestehen, empfiehlt es sich einen Glasreiniger zu verwenden. Doch auch andere Reinigungsmittel wie Spülmittel sind zu empfehlen und können eingesetzt werden.
Tipp Nummer 2 - Schützen sie Ihr Ceranfeld mit einer Abdeckung!
Damit Schmutz gar nicht erst an ihr Ceranfeld gelangt, empfiehlt es sich eine Abdeckung für Ihr Ceranfeld zuzulegen. Eine solche Abdeckung ist relativ preiswert und schützt ihr Kochfeld vor äußeren Einflüssen. Hier spielt der Aspekt der Sauberkeit beziehungsweise Reinigung eine entscheidende Rolle. Denn wenn sie ihr Ceranfeld nicht verwenden, decken sie dieses einfach mit einer Ceranfeldabdeckung ab und könne die Fläche als Arbeitsfläche nutzen. Gleichzeitig schützt die Abdeckung vor Schmutz. Auch wenn Ihnen einmal etwas aus der Hand fällt, passiert dem Ceranfeld wärend die Abdeckung aufliegt nichts. Stellen Sie sich doch einmal vor, Ihnen fällt ein Messer oder ein anderer spitzer Gegenstand auf das Ceranfeld. Wie jeder weiß, besteht die Oberfläche aus Glas. Das Glas springt und das komplette Ceranfeld ist unbrauchbar. Sorgen sie hier unbedingt vor, und decken sie das Ceranfeld mit einer Abdeckung ab. Lieber einmal 20€ für eine Abdeckung ausgegeben, als ein neues Ceranfeld zu kaufen für den 10-fachen Preis. Eine gute Übersicht über schöne Abdeckungen findest du hier:

Kochfeldabdeckung auf Amazon
Tipp Nummer 3 - Ceranfeldschaber
Ein Ceranfeldschaber ist ein spitzer Gegenstand – ein Schaber eben – der es dir ermöglicht, Schmutz vom Ceranfeld abzuschaben. Wir stellten zwar fest, dass ein Schwamm oder ein Lappen wie in Tipp 1 bereits angesprochen im Normalfall ausreicht, jedoch geraten diese Tools bei hartnäckigem Schmutz an ihre Grenzen. Wenn etwas eingebrannt ist oder sich einfach Schmutz auf dem Ceranfeld befindet, welcher mit bloßer Hand nicht wegzukriegen ist, lohnt es sich zu einem Kochfeldschaber zu greifen. Ein Ceranfeldschaber besitzt eine besonders scharfe Klinge und schabt den Dreck direkt vom Ceranfeld hinunter. Doch auch wenn dieser aus Metall gefertigt wurden, besteht kein Grund zur Sorge, denn das Tool ist so konzipiert, dass dem Ceranfeld bei der Benutzung nichts passieren kann. Es kommen also keine Kratzer hinein. Wer sich einmal nach einem solchen Tool umsehen möchte, der kann es hier bereits schon für unter 10€ kaufen.

Ceranfeldschaber auf Amazon
Tipp Nummer 4 - Backpulver als Reinigungsmittel
Dass sich Backpulver als Hausmittel schon lange in vielen Bereichen profiliert hat, sollte bekannt sein. Ob als Zahnaufheller, als Entkalker oder als Bekämpfung gegen Ameisen, Backpulver kann nicht nur zum Backen eingesetzt werden. Auch zur Reinigung von hartnäckigem Schmutz ist das weiße Pulver super zu gebrauchen. Vermischen Sie einfach ein wenig Wasser mit dem Backpulver, sodass eine cremige Paste entsteht. Verteilen sie die hergestellte Paste auf den verschmutzten Stellen und lassen sie das Backpulver circa 5 Minuten einwirken. Anschließend nehmen sie einen Lappen und wischen das Kochfeld mit klarem Wasser wieder ab. Und siehe da, das Ceranfeld sollte wieder sauber sein!
Tipp Nummer 5 - Spülmittel als Reinigungsmittel
Ob es sich hierbei um einen Tab handelt oder Pulver ist egal. Nehmen sich entweder einen Tab ihres Spülmittels oder einen halben Messlöffel ihres Pulverspülmittels. Auch dieses vermischen sie mit Wasser bis eine cremige Konsistenz entsteht. Anschließend tragen sie die Paste wieder auf die verschmutzten Stellen auf, lassen das Gemisch circa 5 Minuten einwirken und wischen es anschließend wieder mit einem Lappen und klarem Wasser wieder ab. Auch danach sollte das Ceranfeld wieder glänzen.
Tipp Nummer 6 - Zitronensaft als Reinigungsmittel
Wenn alle anderen Mittel nicht funktionieren könnte ein wenig Limonen- oder Zitronensaft Abhilfe schaffen. Diesen brauchen sie nicht mit Wasser vermischen. Sie verteilen den Saft erneut auf den eingebrannten oder verschmutzten Stellen und lassen den Zitronensaft wieder 5 Minuten einwirken. Anschließend sollte sich der Dreck mit einem Lappen wegwischen lassen.

Kratzer auf dem Ceranfeld – was tun?

Trotz richtiger Pflege und einer sachgemäßen Verwendung, kann es dazu kommen, dass Kratzer in das Ceranfeld gelangen. Es gibt jedoch genügend Möglichkeiten das Gerät wieder zu reparieren.

Doch wie genau entfernt man Kratzer aus einem Ceranfeld? Zuerst sollte man überprüfen ob die Kratzer auch wirklich Kratzer sind. Denn hier findet man unter Umständen Risse. Wenn das Ceranfeld Rissen aufweist, solltest du darüber nachdenken, in ein neues zu investieren. Ansonsten kann das Ceranfeld in Gewisser Weise wieder repariert werden.

Als aller erste Wahl sollte man eine spezielle Politur aus dem Fachhandel verwenden. Diese Oberflächenpolitur lassen sich Kratzer relativ einfach entfernen. Als zweite Alternative kann man das Hausmittel Zahnpasta verwenden. Oft galt Zahnpasta schon als Problemlöser und Kratzerentferner bei CDs oder DVDs. Auch bei zerkratzten Ceranfeldern kann Zahnpasta durchaus nützlich sein.

Um zukünftig Kratzer aber langfristig zu vermeiden, sollte darauf geachtet werden, dass zum Beispiel der oben angesprochene Ceranfeldschaber richtig eingesetzt wird. Hier sollte man darauf achten, dass dieser flach auf dem Kochfeld aufliegt und nicht schräg in das Glas eingeführt wird Zudem sollte man unbedingt darauf achten, dass die Klinge richtig in der Halterung des Schabers sitzt. Zudem sollte man keine scheuernden Reinigungsmittel verwenden. Einige kennen sicherlich die beliebte Scheuermilch. Diese enthält kleine Partikel, die die Oberfläche des Ceranfeldes zerkratzen. Verwendet also bitte immer Glasreiniger oder Spülmittel.

Schreibe einen Kommentar

*